Authentisch sein

Eigentlich wollte ich 
ein neues, prächtiges Gedicht schreiben.
Und jetzt das hier:
Worte, nichts als Worte.
*
Sag, was soll ich machen, um glücklich sein?
Die Antwort darauf lässt gekonnt auf sich Warten.
Ich frage mich mehrfach. Doch mir fällt nichts ein.
Man rät mir, entspannt einfach bei mir zu sein.
So steh' ich, mich suchend, bei Regen im Garten.

Bei Regen im Garten. Ich such mich im Freien.
Authentisch zu sein ist für mich nicht so leicht.
Ich kann nicht bei mir sein und muss mir verzeihen.
Verzeihen, wie Zweifel an Zweifel sich reihen
und sehen, wie schnell mir mein Selbst jetzt entweicht,
indem es sich feige im Regen verschleicht.